Nachhaltig mobil

Opens internal link in current windowzurück zur Übersicht

Unterwegs in Hattersheim

Wir schaffen umweltfreundliche Mobilität

Unser Ziel ist die Verkehrswende. Eine bessere Vernetzung des Individualverkehrs und des Öffentlichen Personen Nahverkehrs, Fahrradstraßen und Schnellladestationen für die Nutzung von Elektromobilität braucht Hattersheim, um Mobilität nachhaltig, lärmschonend und sauberer für alle Bürger:innen zu gestalten. Durch die Gestaltung der Straßenräume wollen wir die Aufenthaltsqualität sowie die Sicherheit, vor allem für die schwächeren Verkehrsteilnehmer:innen wie Fußgänger und Fahrradfahrer, verbessern.

  • Wir wollen die Busverbindungen stärken, an den S-Bahn-Takt anpassen und für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefreie Angebote insbesondere an den Bahnhöfen schaffen.

  • Den negativen Auswirkungen des Autoverkehrs auf unser Klima soll mit verkehrslenkenden und - vermeidenden Maßnahmen begegnet werden, sowie Elektromobilität mit öffentlichen (Schnell-) Ladestationen und Car-Sharing gefördert werden.

  • Um alle diese Maßnahmen voranzubringen, soll die Stelle einer/s Mobilitätsbeauftragten geschaffen werden

Wir wollen eine Fahrradkommune mit Vorbildcharakter werden.

  • Dazu müssen Radwege zwischen den Ortsteilen und zu den Nachbarorten ausgebaut werden und Fahrradstraßen innerhalb Hattersheims, insbesondere im Bereich von Schulen, geschaffen werden.

  • Hindernisse wie Stufen, Poller und Umlaufsperren müssen beseitigt werden und unnötige Straßenquerungen oder ein abruptes Enden von Radwegen ohne Vorankündigung sind zu vermeiden.

  • Die Radwege müssen auch für Lastenräder und Fahrräder mit Anhängern durchgängig passierbar sein.

  • Wir wollen schnelle Verbindungen für Berufspendler:innen, damit das Fahrrad eine echte Alternative zum Auto wird.

  • Diebstahlsichere und komfortable Radabstellanlagen sollen vor allen an öffentlichen Einrichtungen, wie beispielsweise den Bahnstationen und am Schwimmbad installiert werden.

  • Wir unterstützen die Initiative vom Regionalverband zur Schaffung von Radschnellwegen (Frankfurt-Wiesbaden/Mainz) und Expressrouten (Vordertaunus).

  • Um mehrfaches Queren einer Landesstraße zu vermeiden, muss der bereits vorhandene Radweg entlang der Rheinstraße bis Eddersheim verlängert werden.

  • Die Fuß- und Radwegeverbindung zwischen Eddersheim und Flörsheim, der zurzeit auf dem Maindamm verläuft, muss verkehrssicher ausgebaut werden. Wir unterstützen eine Wegeführung entlang des Mains in Fortführung des Radwegs auf Flörsheimer Gemarkung.

  • Die Eddersheimer Schleuse soll auf Grundlage der Kelsterbacher Planungen barrierefrei ausgebaut werden, damit sie auch für Fahrrad-Anhänger, Kinderwagen und Rollstühlen passierbar wird.

  • An Hauptdurchgangsstraßen, wie z.B. dem Hessendamm sollen Radschutzstreifen und vor Ampeln Radaufstellflächen eingerichtet werden.

 

Wir wollen vermeidbaren Verkehr verhindern

  • Der Bau der Westtangente verlagert die Probleme in andere Wohngebiete und greift in sensible Naturräume ein. Wir wenden uns gegen die Ausweisung neuer Baugebiete, die zusätzlichen Verkehr erzeugen, um die Anwohner:innen nicht noch weiter zu belasten.

Sonderthema Flughafen:

Der vom Flughafen ausgehende Lärm, die Luftverschmutzung und der Feinstaub bedeuten eine große gesundheitliche Belastung für die betroffenen Menschen, vor allem in Eddersheim und Okriftel. Wir unterstützen das Land bei der Einführung von definierten Lärmobergrenzen und setzen uns weiterhin für ein Nachtflugverbot von 22 - 6 Uhr ein, um den Menschen in den Ein- und Abflugschneisen mindestens acht Stunden Schlaf zu ermöglichen.

zurück

URL:https://gruene-hattersheim.de/kommunalwahl-2021/expand/784234/nc/1/dn/1/