Ökonomisch stabil

Opens internal link in current windowzurück zur Übersicht

Umweltgerechtes Wirtschaften

Wir fördern eine Wirtschaft, die allen Menschen dient

Wir wollen Unternehmen motivieren und auf dem Weg zu einer nachhaltigen, energieeffizienten und Ressourcen schonenden Wirtschaftsweise begleiten.

  • Dass ökologische Maßnahmen für die Unternehmen auch ökonomisch sinnvoll sind und Betriebskosten dauerhaft gesenkt werden können, hat das Umweltberatungsprogramm „Ökoprofit“ bereits für viele Unternehmen dargelegt.

  • Wir setzen uns dafür ein, dass bei der Neuausweisung von Gewerbegebieten berücksichtigt wird, dass die Wohnbevölkerung nicht zusätzlich durch Gewerbelärm oder Gewerbeverkehr belastet wird.

  • Im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet muss sorgsam mit noch unbebauten Flächen umgegangen werden (z. B. mit “Verpachten statt Verkaufen”).

  • Energieeinsparungen und die Versorgung mit erneuerbaren sowie besonders effizienten Energieträgern wollen wir ebenso berücksichtigen wie Regenwasserbewirtschaftung und umweltverträgliche Mobilitätskonzepte.

  • Unsere Initiative, Hattersheim als „Fairtrade-Town“ zu entwickeln, wurde umgesetzt. Wir setzen uns dafür ein, dass „Fairtrade“ für Hattersheim weiterentwickelt wird und bei Unternehmen, Gewerbe, Handel und Gastronomie für eine Teilnahme weiterhin und in der Zukunft geworben wird.


Sparen und ausgeben: Wir fordern sinnvolle Investitionen

Unser Ziel sind dauerhaft stabile Finanzen. Wie sehr die kommunalen Steuereinnahmen von Unternehmensentscheidungen, aber auch von äußeren Gegebenheiten abhängig sind, zeigen aktuell die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie. Zu den üblichen Steuersparmodellen internationaler Konzerne wirken sich auch Betriebsaufgaben und Kurzarbeit auf die kommunalen Gewerbe- und Einkommensteuererträge aus.

  • Die Hattersheimer Grünen setzen sich für Generationengerechtigkeit ein, damit auch zukünftige Generationen die Möglichkeit und den finanziellen Rahmen erhalten, unsere Stadt zu gestalten.

  • Investitionen in den Ausbau von Betreuungsplätzen, in die Digitalisierung, in Klimaschutz und in eine umweltverträgliche Mobilität haben für uns Vorrang.

  • Investitionen sehen wir auch dort, wo dauerhaft Kosten eingespart werden können, z. B. bei Energieeinsparmaßnahmen.

  • Trotz der positiven Entwicklung unserer Haushaltslage treten wir dafür ein, dass auch weiterhin eine disziplinierte Finanzpolitik betrieben wird, die uns die Aufrechterhaltung und den Ausbau der sozialen Infrastruktur zum Wohle aller Hattersheimer:innen ermöglicht.

  • Neue Maßnahmen und Vorhaben sind für uns auf ihre Notwendigkeit, Wirtschaftlichkeit und Sozialverträglichkeit hin zu prüfen. Sie müssen sich an unseren Vorstellungen einer ökologischen und sozialen Familienstadt orientieren.

  • Bei allen Planungen und Investitionen sind die Folgekosten zu bedenken und deren Finanzierbarkeit sicherzustellen.


Sonderthema „Digital City“

  • Wir wollen ein digitales Rathaus mit Online-Angeboten für alle Lebensbereiche, um Behördengänge zu erleichtern, vorzubereiten oder zu vermeiden. Hierbei sollen auch Informationen und Anleitungen für alle Nutzergruppen zum Umgang mit den digitalen Medien angeboten werden.

  • Unternehmens-Neugründungen sollen unterstützt werden, durch Gründerzentren und gemeinschaftliche Nutzung von Büroräumen (Co-Working-Places).

  • Unternehmen, Schulen und Privathaushalte müssen flächendeckend einen schnellen Netzzugang haben. Nicht erst seit dem Corona-bedingten Lockdown tritt der Mangel offen zu Tage.



zurück

URL:https://gruene-hattersheim.de/kommunalwahl-2021/expand/784554/nc/1/dn/1/